Aufdatierung des Lohnrechners mit der LSE 2018, Beginn 2021

Zum Lohnrechner : www.entsendung.admin.ch/Lohnrechner

um mehr zu wissen ...

Im Auftrag des SECO entwickelten das Bundesamt für Statistik (BFS) und das Bundesamt für Informatik und Telekommunikation (BIT) im Jahr 2015 eine erste Version eines nationalen Lohnrechners. Dessen Zugang war auf die Kontrollbehörden der verschiedenen Kantone beschränkt, die für die Anwendung der flankierenden Massnahmen im Rahmen des freien Personenverkehrs mit der EU zuständig sind.

Um diesen Rechner der Öffentlichkeit zugänglich zu machen und den spezifischen Bedürfnissen der Aufsichtsbehörden besser gerecht zu werden, hat das SECO das BFS und Roman Graf beauftragt, Machbarkeitsstudien mit Verbesserungsvorschlägen oder einer methodischen Alternative zum bisherigen Rechner durchzuführen.

Im Rahmen der Evaluation dieser Vorschläge entschied sich eine aus Vertretern der Kantone bestehende Begleitgruppe, für das von Roman Graf vorgeschlagene Modell der Universität Genf. RG lieferte dem BIT die Lohngleichungen auf Basis der LSE 2016 sowie das Berechnungs- und Datenbankkonzept . Die Aufschaltung des nationalen Rechners erfolgte im März 2019.

Die Aufdatierung mit der LSE 2018 ist für Jahresbeginn 2021 geplant.

Siehe unten den von RG entwickelten R-Testrechner (LSE 2016). Dieser ermöglichte es dem BIT, die Berechnungen seiner Entwicklung zu überprüfen.

Lohnrechner RG